Schriftgröße:  Größere Schriftgröße Normale Schriftgröße Kleinere Schriftgröße 
Startseite  |  Suche  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz    

15.05.2019

ZVME modernisiert sein Prozessleitsystem

Wer allgemein an Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung eines Ortes denkt, hat vermutlich Trinkwasserleitungen und Abwasserkanäle, die in der Erde verbaut sind, sowie Kläranlagen vor Augen. Doch innerhalb der Trink- und Abwassernetzedes ZweckverbandesWasser/Abwasser Mittleres Elstertal
(ZVME) ist eine Vielzahl sogenannterSonderbauwerke notwendig.

Dabei handelt es sich im Bereich der Trinkwasserversorgung um Druckerhöhungsstationenund Trinkwasserpumpwerke. Im Bereich der Entwässerung sind in die Abwassernetze Regenüberlaufbauwerke, Stauraumanlagen und Abwasserpumpwerke plaziert, um Abwasserströme effizient den örtlich Kläranlagen zuzuführen. Der reibungslose Betrieb der Anlagen wird über analoge Telefonleitungen an die Überwachungszentrale der Abteilung Betrieb im Klärwerk Gera-Stublach übertragen. Von dort kann dann bei Störungenmeist direkt der Fehler behoben werden. Etwa wenn eine Pumpe nicht automatisch anspringt. Der Bereitschaftsdienst des ZVME sichert dabei eine 24-Stunden Überwachung der Anlagen. Durch moderne Kommunikationstechnik ist diese schon jetzt nicht
mehr an einen stationären Rechner gebunden.

„Im Zuge der Umstellung werdenwir nicht nur die telefonische Anbindungumstellen, sondern auch die zwanzig bis 26 Jahre alten Bauteile,
die die Daten erheben, “ erläutert ZVME-Projektleiter Marcel Maeder die Ablösung des analogenWählverkehrs.

So werden auch die Einrichtungen der Fernwerkstechnik, der Speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) und der Elektronischen Mess-, Steuer- und Regelungstechnik (EMSR) in den Sonderbauwerken erneuert. Im ZVME-Investitionsplan für das Haushaltsjahr 2019 stehen zunächst insgesamt 21 Bauwerke im Stadtgebiet Gera und Bad Köstritz. Während der Arbeiten bei der Ablösung des analogen Wählverkehrs
wird es zu keinerlei Störungen der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung geben, versichert Projektleiter Marcel Maeder.




<- Zurück zu: Veröffentlichungen
Zurück | PDF-Datei erzeugen |Nach oben