Schriftgröße:  Größere Schriftgröße Normale Schriftgröße Kleinere Schriftgröße 
Startseite  |  Suche  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz    

Stundung mit Ratenzahlung – Gebühren

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, die Gebührenforderung in einer Summe zu bezahlen, besteht die Möglichkeit einer Stundung der Forderung in Form einer Ratenzahlung.

Diese muss schriftlich beim Zweckverband beantragt werden. Sie können hierzu gern das nachfolgende Antragsformular nutzen. Dabei sind unter anderem die gewünschte Rate sowie der monatliche Zahlungstermin anzugeben. Erfolgt die Ratenzahlung innerhalb von 6 Monaten, so ist eine finanzielle Offenlegung (Gegenüberstellung aller monatlichen Einkünfte und der laufenden Verpflichtungen sowie eine Vermögens- und Schuldenaufstellung) nicht erforderlich. Falls dies jedoch nicht möglich ist, ist ein weiteres Merkblatt zum Nachweis der erheblichen Härte auszufüllen. Auch dieses finden Sie auf dieser Seite. Hierbei sind alle gemachten Angaben anhand von Kopien zu belegen. Weiterhin sind die Kontoauszüge der letzten 4 Wochen, ebenfalls in Kopie vorzulegen.

Für die Stundung fallen gemäß § 234 sowie § 238 Abgabenordnung (AO) Stundungszinsen von 0,5 % der offenen Gebührenschuld für jeden vollen Monat der Stundung an. Diese sind mit der letzten Rate zu begleichen.

Bitte beachten Sie, dass die fälligen Vorauszahlungen aller 2 Monate unabhängig von einer Stundung zu begleichen sind.

Für die Beantragung der Stundung steht Ihnen Herr Bernd Stehfest unter der Telefonnummer 0365 4870-990 gern zur Verfügung.

Zum Antrag auf Stundung

Zurück | PDF-Datei erzeugen |Nach oben