Schriftgröße:  Größere Schriftgröße Normale Schriftgröße Kleinere Schriftgröße 
Startseite  |  Suche  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz    

15.05.2019

Neuaufnahme versiegelter Flächen

Die Größe und den Versiegelungsgrad von an den Kanal angeschlossenen Flächen auf knapp 18.000 privaten Grundstücken wird der Zweckverband Wasser/Abwasser Mittleres Elstertal (ZVME) in einem Sonderprojekt neu aufnehmen.

Die Flächen dienen der Berechnung der Gebühr für die Einleitung von Niederschlagswasser.

In vielen Fällen beruhen die dem ZVME bekannten Flächen auf einer Selbstauskunft aus den 1990er Jahren. Seit dem hat sich viel verändert. Neue Flächen wurden versiegelt oder entsiegelt, andere an die Kanalisation angeschlossen oder von dieser getrennt. Nicht immer wurden diese Veränderungen dem ZVME angezeigt, wozu Grundstückseigentümer verpflichtet sind. Aus dem Grund hat sich der ZVME entschlossen, durch eine Befliegung die Flächen erneut zu erheben. Die so gewonnenen Daten werden in Erfassungsbögen für jedes einzelne Grundstück übertragen, die dann dem Grundstückseigentümer zur Prüfung zugesandt werden. „Ein Flächenerfassungsbo-gen mit korrigierbaren Vorschlagsflächen stellt die gerechteste Verfahrensweise dar, um die Abrechnungsdaten sachgerecht, korrekt und wahrheitsgemäß aufnehmen zu können“, erklärt ZVME-Geschäftsleiter Gerd Hauschild.

Nicht vollständig versiegelte Flächen wie Pflaster, Rasengittersteine, Schotter o.ä. erhalten auch zukünftig einen Abschlag durch Multiplikation mit einem Abflussbeiwert von 0,7 oder 0,3 je nach Versiegelungsgrad. Zukünftig soll, anders als bisher, auch die Zurückhaltung von Niederschlagswasser in größeren Zisternen, welches oft zur Gar-tenbewässerung dient, mit einem Gebührenabschlag belohnt werden. Die Verbandsversammlung hat dem Konzept mit Beschluss vom 25. März zugestimmt und durch Änderung der Entwässerungssatzung auch die datenschutzrechtlichen Grundlage geschaffen. Nach vollständiger Aufnahme der Daten wird in frühestens zwei Jahren eine weitere Satzungsänderung erfolgen, mit der die neuen Regelungen dann tatsächlich in Kraft treten.

 




<- Zurück zu: Veröffentlichungen
Zurück | PDF-Datei erzeugen |Nach oben